Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Willkommen, Gast
Post-Potter · 2020 · FSK 18
Nach vielen Attentaten auf die Zaubereiminister wurde das Ministerium fürs Erste aufgelöst und ein Rat eingeführt: Der Rat der Älteren, der die Entscheidungen trifft. Ein Teil möchte jedoch wieder das Zaubereiministerium etablieren, ein anderer Teil möchte diesen Rat beibehalten. Wird die Gesellschaft zum Ministerium zurückkehren oder beim Rat bleiben?
Tauche ein und schreibe die Geschichte mit uns!
Das Team

Elena

Sandra

Sophie
Inplay Kalender
Nächster Zeitsprung




Isla Keating
easy is boring

26 Jahre
Pretender
Professor:in (Geschichte)
  1,75 m
  blau
Mit ihrer sehr offenen aber auch ehrlichen Art, wirkt die LEHRERIN recht exzentrisch. Und ja, sie hat ihren eigenen Kopf und macht Dinge gern auf ihre Weise. Das bedeutet, dass ihre Leidenschaft für GESCHICHTE nichts selten heraussticht, egal wie langweilig andere das finden. Bisher kam sie in ihren 26 JAHREN damit ganz gut durchs Leben. An eine feste Zukunft hat der METAMORPHMAGUS dabei noch nicht gedacht. Pläne schmieden ist langweilig, genauso wie sich auf etwas festzulegen. Viel eher genießt die junge Frau es, sich mit BEIDEN GESCHLECHTERN zu amüsieren.

Aktive Szenen (4)

We live to win
16.04.2021 Nachtclub
Livienne MoreauIsla Keating
who I am and who I'm not
12.04.2021 Tristans Büro
Isla KeatingTristan Donovan
So many stories
19.03.2021 Spendenveranstaltung/ Hotel in London
Isla KeatingBrian GreengrassTristan Donovan
I swear I lived
15.03.2021 London, Alderton
Isla KeatingJevaun Palmer

Beendete Szenen (6)

petrichor
09.02.2021 Korridore
Gast • Isla Keating
Look, I'm still around
15.01.2021 Klassenzimmer Geschichte
Isla KeatingJinx Delacour
Don't worry, it won't last for long
14.01.2021 Klassenzimmer Geschichte
Isla KeatingCassiopeia Clarke
I know that I'm a handful, baby
18.12.2020 Große Halle (Winterball)
Judas ThatcherIsla Keating
Family
Maia Blishwick
"big sis"
Manch einer mag es nicht ganz glauben, aber tatsächlich hat man es in der Familie auch über Ozeane hinweg geschafft, Kontakt zu halten. Von Besuchen in den Ferien, über Post und schließlich auch der Umzug. Maia an ihrer Seite zu haben in Hogwarts war ein Trost für Isla, hat sie doch schon vorher in ihr eine Art große Schwester, statt Cousine, gesehen. Zu blöd, dass man nur 2 Jahr gemeinsam in Hogwarts war. Und doch ist den Frauen bewusst, dass man sich immer an die andere wenden kann, per Brief, in persona oder gar per Anruf? Blut ist eben Blut, so einfach kann das sein.
Second fam
Tristan Donovan
the other Aussie
Man musste sich ja kennenlernen, wenn man im selben Haus saß. Und natürlich belegte man teils ähnliche Fächer, wenn man ein Studienfach anstrebte. Wie gut, dass man sich dann auch noch gut verstand! Machte die Sache wesentlich leichter. Isla zählt Tristan definitiv seit ihrer Hogwarts zeit (und da hat sie es den Leuten nicht immer leicht gemacht) zu ihren besten Freunden. Immerhin waren sie auch mal Mitbewohner und jetzt Kollegen. Das machte den Job in Hogwarts zumindest lustiger, konnte man ab und an mal auf der Quidditchtribüne Trinkspiele spielen oder Pokerabende veranstalten. Und dennoch musste die Blondine sich ab und an über ihn lustig machen. gehört doch einfach dazu, oder?
Brian Greengrass
the grumpy one
Selbes Haus, selbes Jahr und die Attitüde der Blonden, anderen auf die Nerven zu gehen. Wie auch immer daraus Freundschaft werden konnte, mag manchen wie ein Rätsel vorkommen, aber es ist so. Und Isla zählt Brian nicht umsonst zu ihren besten Freunden. Wenn es hart auf hart kam, war der Greengrass eben einfach da. Klar, nicht immer hilfreich, aber das war Isla selbst ja auch nicht unbedingt immer. Jedenfalls immer für Spaß zu haben, in den auch Alkohol involviert war. Ganz abgesehen davon, dass man plötzlich in Hogwarts einen Leidensgenossen hatte, der auch schon die nervigen Erstklässler unterrichten musste. Manchmal würde Isla da ja schon gern Mäuschen spielen, um zu sehen, wie sich das Reinblut mit 11jährigen anstellte. Aber pshht!
Judas Thatcher
the lion cub
Sie war eine Schlange, die gern draufhaute; er war ein Löwe, den es nicht immer so gut traf mit den Schlangen. Wie gut, dass diese Klischees Isla damals nicht interessierten. Judas war Judas, wen kümmerte da die Hausfarbe? naja, außer beim Quidditch natürlich! Und doch fand sie den Thatcher immer einen angenehmen Zeitgenossen (musste an ihrer komischen Art liegen). Und auch nach Hogwarts hielt man Kontakt. Ganz ohne Hintergedanken, aber wenn man einen Quidditchspieler kannte, ließ man sich doch nicht die Möglichkeit auf Karten zu Spielen entgehen. Zumindest nicht Isla, war ja klar. Und dann saß man da am Lehrertisch und beobachtete grinsend, wie einer nach dem anderen neue Lehrer in Form ihrer Freunde auftauchten und boom da war er auch. Welcome back at Hogwarts, little lion cub.
I know you
Lorcan Avery
old but gold
Nein, Spaß. So alt ist ihr Kollege ja dann auch noch nicht. Allerdings war er schon aus der Schule raus, ehe sie überhaupt ihre Einladung bekam. Well, passiert eben manchmal. Nicht was ein unüberwindbares Problem darstellen könnte, wenn man gemeinsam in einer Schule arbeitete. Er ist nett, und sie gibt sich sogar Mühe nicht allzu sehr die Schlange von damals raushängen zu lassen. Man kann sich ja nicht nur mit allen Streiten. Zumindest nicht mehr körperlich wie früher, ups. Nein, aus dem Alter ist Isla raus und ist in der Lage normale freundschaftliche Beziehungen zu Menschen aufzubauen. Von seinem Fach versteht sie zwar nicht viel, aber die meisten hatten auch keinen Schimmer von Geschichte. So war das eben.
Konstantin Fawley
first impressions
Zugegeben, das erste Treffen war eher...gewöhnungsbdürftig. Und Isla würde sich nie wieder auf ein Blind Date einlassen, dass von ihren Freunden organisiert wurde, wenn sie nicht alle Informationen bekam. Dass ihr Gegenüber nämlich 16 Jahre älter war, hatte man ihr verschwiegen. Ihm allerdings auch, wie es schien. Tja, zum Glück konnte man da heute drüber lachen! Musste man wohl auch, wenn man plötzlich in Hogwarts am selben Tisch saß. War ja auch nichts weiter passiert und heute konnte man sagen, dass man befreundet war. Am Ende des Tages mussten Lehrer doch so oder so eine Einheit gegenüber den Schülern darstellen, also wieso das ganze dann nicht einfach positiv sehen? Konnte ja nicht schaden, wenn die Kollegen einem wohlgesinnten waren.
Gerald Prescott
the idol
Isla ist einer dieser Menschen, die in ihrem Job immer aufgingen. Ausgrabungen, Forschungen, all der Dreck drum herum, dafür würde sie töten. also vermutlich, kam ja noch nie vor. Und wenn man eben so darin vertieft war, kannte man natürlich auch die Namen der Branche! Wie gern hätte Isla einmal mit Gerald zusammengearbeitet. Aber nein, das ging wohl nicht. Und dann hörte man, dass der Typ in Hogwarts arbeitete, wo man auch gerade anfing? Scheiß auf Unterricht! Als aller erstes wird sich da ein Autogramm geholt und mit dem Hausmeister angefreundet! Ihm zuliebe räumt sie sogar das Chaos in ihrem Klassenzimmer immer wieder selbst auf.
Rosmarin Longbottom
did you miss me?
Für wen war das jetzt wohl seltsamer, sich als Kollegen wieder zu sehen, nachdem man vor einigen Jahren noch Lehrerin und Schülerin war? Komische Sache, vor allem weil die Longbottom Isla dadurch nur noch älter vorkommt. Naja was solls, so ist das eben. Vielleicht kommen sie ja irgendwann noch auf einen grünen Zweig. Vielleicht wenn Isla irgendwann mehr Augenmerk auf die Schüler legt, als auf den Unterricht. Obwohl, Rosie wirkt auch immer etwas sehr fokussiert auf ihre Zahlen. Und sie beim Vornamen zu nennen, kam selbst Isla merkwürdig vor. Gut, dann versuchte man es eben mit erwachsener, professioneller Neutralität? Oder so was in der Art.
Jevaun Palmer
LET’S HAVE FUN
Naja, nicht in diesem Sinne. Aber der Lehrer war eben ein angenehmer Zeitgenosse, mit dem man auch mal Spaß haben konnte abseits des Klassenzimmers, weil man nicht alles ganz so ernst nehmen musste. Ihre Ansichten bei manchen Dingen drifteten zwar schon irgendwie auseinander, aber damit konnte man eben leben. Selbst der Altersunterschied war bei Erwachsenen bei weitem kein Grund mehr, sich irgendwie nicht anzufreunden, oder nicht? War auf jeden fall gut zu wissen, dass nicht alle älteren Kollegen langweilig und streng waren. Und Jev schien wirklich darin aufzugehen manchmal, sich um Schüler zu kümmern.
students
Jinx Delacour
VELOCIRAPTOR
Die kleine hat Feuer im Herzen, dessen ist sich Isla sicher. Auch wenn es nicht so scheinen mag mit der letzten Strafarbeit: Isla hat die Schülerin gern. Irgendwie sieht sie sich selbst ja auch ein wenig in der Jüngeren. Könnten ein paar andere Lehrer sicherlich nachvollziehen. War nur nichts, was sie Jinx unbedingt erzählen musste. Würde den Unterricht zumindest nicht leichter machen, wenn die Schülerin das Gefühl hatte, man würde diese Momente und das Verhalten manchmal befürworten. Zu schade aber auch. Als Mitschüler hätten sie sich bestimmt gut verstanden.
Billiana Slughorn
TRICERATOPS
Irgendwas von wegen harte Schale und so. Das ist der Eindruck, den Isla von der Abschlussschülerin hat. Ist auch eigentlich nichts, was sie etwas angeht. Was sie weiß: Das Mädchen scheint zumindest ein gewisses Interesse zu haben im Unterricht. Ob das nun so komplett der Wahrheit entspricht, ist ihr egal. Sie freut sich, wenn sie in den oberen Klassenstufen auch mal gute Noten verteilen kann, statt wie bei den Unterstufen immer nur ‚M’s. Und solange die Schülerin nicht ausgerechnet plante, der Geschichtslehrerin auf die Nerven zu gehen, hatten sie auch kein Problem. So einfach konnte das sein.
Aspen de Montmorency
PTERODACTYLUS
Das Gefühl, neu in Hogwarts zu sein, kannte Isla zu gut. Nicht als Austauschschülerin und auch nicht mit einer komplett anderen Muttersprache, aber eben so generell. Was für eine schöne Tatsache, dass die Austauschschüler meistens genau in dem Jahr waren, in dem die verschiedenen Zauberschulen in ihrem Fach besprochen wurden. War manchmal auch ein gutes Gefühl, dass man es den Schülern damit für ein paar Stunden leichter machen konnte. Zumindest ging es Isla damals so, als sie über Endeavour reden durfte. Und an sich war die Hufflepuff ja auch eine angenehme Schülerin.
no thanks
past is the past?
Brian Greengrass
Brian, 2013
Gut, man sollte nicht mit seinen Freunden ins Bett steigen. Das wusste Isla. Aber jeder war doch mal jung und dumm und vielleicht auch ein wenig betrunken, okay? Es war ein einziges Mal, mehr nicht. Man startete gerade das zweite Jahr an der Uni, war erst 19 Jahre alt, da wusste man es doch noch nicht besser. Und wirklich etwas an der Freundschaft zu dem Greengrass hatte es ja auch nicht geändert. War eben passiert, na und? Daraus machte man eben nicht mehr als es war. Sie waren betrunken und fertig. Das ist auch schon das Ende der Geschichte.
Timothy Locks
TIMOTHY, 2020
Zugegeben, es war nur knapp, dass der Fluchbrecher nicht ihr Schüler war. Aber dann war ja auch wirklich nichts mehr dabei! Er war kein Schüler mehr! Sie hatten sich immerhin bei der Arbeit kennengelernt. Tja und was will man machen? Sie sind auch nur Menschen mit Bedürfnissen. Und wenn es eben funktioniert? Eine Erwachsenenangelegenheit. Und verdammt, schlecht sieht er nicht aus. Außerdem ist Isla ja nun wirklich nicht so viel älter. Was Ernstes ist es aber nicht, ganz klar.
Unterrichtsfach: Geschichte

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
07:00 - 08:00 Frühstück
08:00 - 08:55 4. Klasse 3. Klasse 7. Klasse 5. Klasse
09:00 - 09:55 4. Klasse 3. Klasse 1. Klasse 7. Klasse 5. Klasse
10:05 - 11:00 2. Klasse 1. Klasse 6. Klasse
11:05 - 12:00 2. Klasse 6. Klasse
12:00 - 13:00 Mittagspause
13:00 - 13:55 5. Klasse
14:00 - 14:55 5. Klasse 2. Klasse
15:05 - 16:00 2. Klasse
16:05 - 17:00 1. Klasse 7. Klasse 4. Klasse 3. Klasse
17:10 - 18:05 1. Klasse 6. Klasse 4. Klasse 3. Klasse
18:05 - 19:30 Abendessen
19:30 - 20:25
20:30 - 21:25
21:25 - 22:00
Leitung Altertümliche Magie (donnerstags 19:30 - 21:00 Uhr)