Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Willkommen, Gast
Post-Potter · 2020 · FSK 18
Nach vielen Attentaten auf die Zaubereiminister wurde das Ministerium fürs Erste aufgelöst und ein Rat eingeführt: Der Rat der Älteren, der die Entscheidungen trifft. Ein Teil möchte jedoch wieder das Zaubereiministerium etablieren, ein anderer Teil möchte diesen Rat beibehalten. Wird die Gesellschaft zum Ministerium zurückkehren oder beim Rat bleiben?
Tauche ein und schreibe die Geschichte mit uns!
Das Team

Elena

Sandra

Sophie
Inplay Kalender
Nächster Zeitsprung




Aschefest (Gedenktag)
Von 09.04.2021 bis 09.04.2021
"We are standing in the ashes of who we used to be."
Kaum ein Ereignis prägte die Geschichte der magischen Gesellschaft wie die Hexenverfolgung. Noch während diese in voller Blüte standen, trafen sich bereits magisch begabte Personen, während christlich geprägte Muggel Ostern feierten, um zu schweigen und somit der Situation zu gedenken. Mit den Jahrhunderten wandelte sich die Art des Gedenkens, doch nie gerieten die Geschehnisse von damals in Vergessenheit.
Heutzutage finden in einem Zeitraum von zwei Wochen verschiedene Feierlichkeiten statt, zu welchen man auch oft Schüler:innen findet, da unterrichtsfreie Zeit in Hogwarts herrscht. Während die meisten in der Winkelgasse zu finden sind, veranstalten kleinere magische Orte wie Godric's Hollow und Hogsmeade ebenfalls Feste. Die magischen Museen werben in dieser Zeit mit entsprechenden Sonderausstellungen und auch Hogwartsschüler:innen aus dem Fach der Geschichte der Zauberei durften in den letzten Tagen vor dem Ferienbeginn mit Zeitzeug:innen sprechen.

Mit dem Gedenktag zur Geheimhaltung der Magie am 09.04. gipfeln die Feierlichkeiten und finden ein imposantes Ende. Feuer jeglicher Art sind an diesem Tag aus Achtung nicht erlaubt und erlöschen auf magische Art und Weise, sollten sie dennoch entzündet werden. Ein wenig Anstand behält man sich schließlich bei. Die meisten Besuchenden begeben sich jetzt auf das Asche-Festival inmitten der Winkelgasse. Ascheregen verwandelt dann mit jeder verstrichenen Stunde die Winkelgasse mehr und mehr in eine gräulichbedeckte Landschaft. Zunächst fallen nur einzelne Flocken vom Himmel, doch je dunkler es wird, desto mehr intensiviert sich der Regen, bis dieser um Mitternacht den Höchstpunkt erreicht. Über Gringrotts schwebend sieht man dann zunächst nur, wie sich einzelne Gliedmaßen ausbilden, ehe eine Drachenschnauze klar erkennbar wird und sich der Aschedrache mit einem lauten Schrei in den Himmel erhebt, um dort ein letztes Mal zu glühen, ehe er sich im Nichts auflöst.
Für die anwesenden Hexen und Zauberer war es das Zeichen, dass die offiziellen Feierlichkeiten ein Ende gefunden hatten. Die zuvor aufgebauten Informationsstände werden abgebaut und das Rednerpult des Rates wird davon getragen, doch viele kleine Künstler:innen und findige Geschäftspersonen locken nun mit ihren hastig aufgebauten Ständen und den dort zu findenden Waren. Auf den Treppen vor Gringrotts singt die aufsteigende Band Holy Trinity und das eine oder andere alkoholische Getränk gerät sicherlich in die überzeugenden Hände von Schüler:innen. Erste Personen fangen an, in der Mitte alte Tänze zu tanzen und fordern immer mehr auf, sich ihnen anzuschließen. Verschiedene musikalische Interpret:innen spielen am gesamten Abend für den guten Zweck und der Eintritt fließt zu Einhundert Prozent in die Museen der magischen Gesellschaft, um die Aufklärungsarbeit auch weiterhin betreiben zu können.
Man trägt an diesem Tag häufig selbst gebundene Kränze aus magisch verbrannten Zweigen - die Aschepartikel rieseln stetig auf einen herab - im Haar oder schmückt seinen Körper anderweitig mit diesen. Ab und an sieht man auch Menschen, die Bereiche ihres Körpers in Asche getaucht haben - besonders häufig sind hier die Finger vertreten.
In der Kürze liegt die Würze
  • Gedenktag zur Geheimhaltung der Magie wird gefeiert - alle haben frei
  • Plot für alle Charaktere des Boards
  • Aschefest findet am 09.04.21 ab 19:30 in der Winkelgasse statt
  • @Leta Selwyn hält im Namen des Rates der Älteren eine zum Auftakt des Feiertages
  • Ende des offiziellen Teils um Mitternacht, doch die Feierlichkeiten gehen bis in die frühen Morgenstunden weiter
  • verschiedene Bands spiele für den guten Zweck
  • magische Museen eröffnen Sonderausstellungen
  • zur Rede des Rates